Es gibt 16 produkte.

Anzeigen 13-16 von 16 artikel(s)

Aktive filters

Maccheroni alla chitarra aus Senatore Cappelli Ur-Hartweizen al Bronzo, 400 g Pack, SAN VICARIO

3,99 €
Preis (DE) inkl. USt, zzgl. Versand | 45 verfügbar

1,00 €/100 g · Preis inkl. MwSt.

oko013.jpg

Pasta aus „Senatore Cappelli-Ur-Hartweizen“ aus den Abruzzen. Anfang des 20. Jahrhunderts wurde dieser Ur-Hartweizen von Senatore Raffaele Cappelli wiederentdeckt. Senatore Cappelli Ur-Hartweizen hat den Vorzug, nie züchterisch verändert worden zu sein (so wie z.B. auch Emmer oder Einkorn). In unserer Pastificio wird regional angebauter Ur-Hartweizen traditionell verarbeitet. Dazu gehört, dass die Maccheroni durch eine Bronzeform entstehen. Die Pasta ist quadratisch mit einem Durchmesser von 2,4 mm. Dadurch ist das Mundgefühl gänzlich anders als bei runden Spaghetti. Und der Senatore Cappelli Ur-Hartweizen spielt hier voll seine Qualitäten aus: Nussig-aromatischer Geschmack, wirklich exzellent in der Kombination mit Tomatensugo und Hackfleisch (= Ragù).

Der Grieß für die Pasta ist semola, also mittelausgemahlen. Die Pastaform zählt zu den Spaghetti- oder Maccheroniformen. Bis in die frühe Neuzeit wurden in Italien alle Pastaformen mit dem Überbegriff MACCHERONI bezeichnet. Erst im 18. Jahrhundert bildete sich für viele traditionelle und neu kreierte Formen dann eine entsprechende Begrifflichkeit aus.

Eigenschaften
Name: San Vicario "Maccheroni alla chitarra" aus der Bronzeform
Menge: 400 g Packung
Hersteller: Masseria San Vicario
Land: Italien
Herkunft: Abruzzen
Zutaten: HARTWEINZENGRIEß* der Sorte Senatore Cappelli, Quellwasser
Zertifikat: *aus kontrolliert biologischem Anbau
Besonderheit: Maccheroni aus Senatore Cappelli Ur-Hartweizen. Das Ur-Getreide ist züchterisch unverändert, wächst auf eine Höhe von bis zu 180cm auf und trägt dunkelbraune, lange Grannen. Selbst bei starkem Wind bleibt das Getreide stehen, da es sich mit den langen Grannen ineinander verhakt und stabilisiert. Die Maccheroni alla chitarra werden in vielen Haushalten in den Abruzzen noch für das sonntägliche Essen selbst hergestellt. Dafür verwendet man im Haushalt eine sogenannate "chitarra" (= Gitarre). Dies ist ein Holzbrett, auf das Stahlsaiten gespannt sind. Es sieht ein bisschen wie eine Harfe aus. Der ausgerollte Teig wird auf die chitarra gelegt und dann durchgedrückt. So entstehen dicke, quadratische Maccheroni, die ein besonderes Mundgefühl entfalten.
Vegetarisch: vegan
Allergen: HARTWEIZEN, glutenhaltig

Durchschnittliche Nährwertangaben:
Energie und Nährwertangaben je 100 g
Energiegehalt: 1.551 kJ/ 371 kcal
Fett: 1,5 g
- davon gesättigte Fettsäuren: 0,3 g
Kohlenhydrate: 74,7 g
- davon Zucker: 2,7 g
Eiweiss: 11,8 g
Salz: 0,015 g


PENNE semola aus Senatore Cappelli Ur-Hartweizen, 400 g Pack, MULINO VAL d'ORCIA

4,99 €
Preis (DE) inkl. USt, zzgl. Versand | 36 verfügbar

1,25 €/1 kg · Preis inkl. MwSt.

oko013.jpg

Diese Pasta wird aus „Senatore Cappelli-Ur-Hartweizen“ hergestellt. Anfang des 20. Jahrhunderts wurde dieser Ur-Hartweizen von Senatore Raffaele Cappelli wiederentdeckt. Senatore Cappelli Ur-Hartweizen hat den Vorzug, nie züchterisch verändert worden zu sein (so wie z.B. auch Emmer oder Einkorn). Das Ur-Getreide wächst auf eine Höhe von bis zu 180cm auf und trägt dunkelbraune, lange Grannen. Selbst bei starkem Wind bleibt das Getreide stehen, da es sich mit den langen Grannen ineinander verhakt und stabilisiert. Seit den 60er Jahren wurde diese früher in Italien weit verbreitete Sorte durch moderne Hartweizensorten ersetzt. Sie sind ertragreicher, vertragen Pestizide und künstliche Dünger, was Senatore Cappelli Hartweizen nicht toleriert. Dafür ist er den klimatischen Verhältnissen in Süditalien angepasst, und kommt auch mit Trockenheit und Hitze gut aus.

Lucchino Grappi und sein Sohn Amedeo bauen Senatore Cappelli Ur-Hartweizen auf ihrem Hof im Val d'Orcia in der Toskana an. Das Tal zählt zum UNESCO-Weltkulturerbe. Im Anbau sind auch andere alte Getreidesorten aus der Region, wie etwa der "Verna", ein Weichweizen, der sich ideal für Brot und Gebäck eignet. Auf dem Hof wird das Getreide auch frisch auf einer Steinmühle vermahlen. Und die handwerkliche Pastafertigung erfolgt in der hofeigenen Manufaktur. Somit ist alles in einer Hand. Regional, lokal und mit viel Leidenschaft und Liebe gemacht.

Der Grieß für die Pasta ist Vollkorn. Die Pastaform Penne ist eine der beliebtesten Pastaformen. Die Geschmacksqualität dieser Pasta ist einzigartig und unvergleichlich. Genießen Sie diese besondere "Hofpasta" zu Gemüse-Tomatensaucen oder mit einem Ragù (also einer Tomaten-Hackfleischsauce).

Eigenschaften
Name: Mulino Val d'Orcia PENNE aus Senatore Cappelli Ur-Hartweizen
Menge: 400 g Packung
Hersteller: Mulino Val d'Orcia Azienda Lucchino Grappi
Land: Italien
Herkunft: Toskana
Zutaten: HARTWEINZENGRIEß* der Sorte Senatore Cappelli, Wasser
Zertifikat: *aus kontrolliert biologischem Anbau
Besonderheit: Anbau und Verarbeitung finden auf dem Hof der Familie Grappi statt. 
Vegetarisch: vegan
Allergen: HARTWEIZEN, glutenhaltig

Durchschnittliche Nährwertangaben:
Energie und Nährwertangaben je 100 g
Energiegehalt: 1.423 kJ/ 337 kcal
Fett: 2,4 g
- davon gesättigte Fettsäuren: 0,48 g
Kohlenhydrate: 61,9 g
- davon Zucker: 4,15 g
Eiweiss: 12,2 g
Ballaststoffe: 9,3 g
Salz: 0,005 g


TAGLIATELLE semola aus Senatore Cappelli Ur-Hartweizen, 400 g Pack, MULINO VAL d'ORCIA

4,99 €
Preis (DE) inkl. USt, zzgl. Versand | 49 verfügbar

1,25 €/100 g · Preis inkl. MwSt.

oko013.jpg

Diese Pasta wird aus „Senatore Cappelli-Ur-Hartweizen“ hergestellt. Anfang des 20. Jahrhunderts wurde dieser Ur-Hartweizen von Senatore Raffaele Cappelli wiederentdeckt. Senatore Cappelli Ur-Hartweizen hat den Vorzug, nie züchterisch verändert worden zu sein (so wie z.B. auch Emmer oder Einkorn). Das Ur-Getreide wächst auf eine Höhe von bis zu 180cm auf und trägt dunkelbraune, lange Grannen. Selbst bei starkem Wind bleibt das Getreide stehen, da es sich mit den langen Grannen ineinander verhakt und stabilisiert. Seit den 60er Jahren wurde diese früher in Italien weit verbreitete Sorte durch moderne Hartweizensorten ersetzt. Sie sind ertragreicher, vertragen Pestizide und künstliche Dünger, was Senatore Cappelli Hartweizen nicht toleriert. Dafür ist er den klimatischen Verhältnissen in Süditalien angepasst, und kommt auch mit Trockenheit und Hitze gut aus.

Lucchino Grappi und sein Sohn Amedeo bauen Senatore Cappelli Ur-Hartweizen auf ihrem Hof im Val d'Orcia in der Toskana an. Das Tal zählt zum UNESCO-Weltkulturerbe. Im Anbau sind auch andere alte Getreidesorten aus der Region, wie etwa der "Verna", ein Weichweizen, der sich ideal für Brot und Gebäck eignet. Auf dem Hof wird das Getreide auch frisch auf einer Steinmühle vermahlen. Und die handwerkliche Pastafertigung erfolgt in der hofeigenen Manufaktur. Somit ist alles in einer Hand. Regional, lokal und mit viel Leidenschaft und Liebe gemacht.

Der Grieß für die Pasta ist Vollkorn. Die Pastaform Tagliatelle zählen zu den beliebtesten Pastaformen. Die Geschmacksqualität dieser Pasta ist einzigartig und unvergleichlich. Genießen Sie diese besondere "Hofpasta" zu Gemüse-Tomatensaucen oder mit einem Ragù (also einer Tomaten-Hackfleischsauce).

Eigenschaften
Name: Mulino Val d'Orcia TAGLIATELLE aus Senatore Cappelli Ur-Hartweizen
Menge: 400 g Packung
Hersteller: Mulino Val d'Orcia Azienda Lucchino Grappi
Land: Italien
Herkunft: Toskana
Zutaten: HARTWEINZENGRIEß* der Sorte Senatore Cappelli, Wasser
Zertifikat: *aus kontrolliert biologischem Anbau
Besonderheit: Anbau und Verarbeitung finden auf dem Hof der Familie Grappi statt. 
Vegetarisch: vegan
Allergen: HARTWEIZEN, glutenhaltig

Durchschnittliche Nährwertangaben:
Energie und Nährwertangaben je 100 g
Energiegehalt: 1.423 kJ/ 337 kcal
Fett: 2,4 g
- davon gesättigte Fettsäuren: 0,48 g
Kohlenhydrate: 61,9 g
- davon Zucker: 4,15 g
Eiweiss: 12,2 g
Ballaststoffe: 9,3 g
Salz: 0,005 g


"PICI" semola aus Senatore Cappelli Ur-Hartweizen, 400 g Pack, MULINO VAL d'ORCIA

4,99 €
Preis (DE) inkl. USt, zzgl. Versand | 25 verfügbar

1,25 €/100 g · Preis inkl. MwSt.

oko013.jpg

"Pici" heißt diese original toskanische Pastaform. Sie stammt vermutlich aus der Region um Siena und Pienza, da wo unsere "Pici" auch heute auf einem Hof im Val d'Orcia gefertigt werden. Sie sieht wie eine dicke, lange Spaghetti aus. Allerdings wurde sie früher - und heute in vielen lokalen Haushalten ebenso - noch per Hand ausgerollt. In der bäuerlichen Bevölkerung waren die "Pici" sozusagen ein Grundnahrungsmittel. Denn Mehl, Wasser und Salz waren immer vorrätig. Der Name ist übrigens nur einer von vielen. Nahezu jede Gemeinde, jede Region in der Toskana hat eine andere Bezeichnung für diese Pastaform.

Diese Pici werden traditionell aus „Senatore Cappelli-Ur-Hartweizen“ hergestellt. Anfang des 20. Jahrhunderts wurde dieser Ur-Hartweizen von Senatore Raffaele Cappelli wiederentdeckt. Senatore Cappelli Ur-Hartweizen hat den Vorzug, nie züchterisch verändert worden zu sein (so wie z.B. auch Emmer oder Einkorn). Das Ur-Getreide wächst auf eine Höhe von bis zu 180cm auf und trägt dunkelbraune, lange Grannen. Selbst bei starkem Wind bleibt das Getreide stehen, da es sich mit den langen Grannen ineinander verhakt und stabilisiert. Seit den 60er Jahren wurde diese früher in Italien weit verbreitete Sorte durch moderne Hartweizensorten ersetzt. Sie sind ertragreicher, vertragen Pestizide und künstliche Dünger, was Senatore Cappelli Hartweizen nicht toleriert. Dafür ist er den klimatischen Verhältnissen in Süditalien angepasst, und kommt auch mit Trockenheit und Hitze gut aus.

Lucchino Grappi und sein Sohn Amedeo bauen Senatore Cappelli Ur-Hartweizen auf ihrem Hof im Val d'Orcia in der Toskana an. Das Tal zählt zum UNESCO-Weltkulturerbe. Im Anbau sind auch andere alte Getreidesorten aus der Region, wie etwa der "Verna", ein Weichweizen, der sich ideal für Brot und Gebäck eignet. Auf dem Hof wird das Getreide auch frisch auf einer Steinmühle vermahlen. Und die handwerkliche Pastafertigung erfolgt in der hofeigenen Manufaktur. Somit ist alles in einer Hand. Regional, lokal und mit viel Leidenschaft und Liebe gemacht.

Der Grieß für die Pasta ist Vollkorn. Die Geschmacksqualität dieser Pasta ist einzigartig und unvergleichlich. Genießen Sie diese besondere "Hofpasta" zu Gemüse-Tomatensaucen oder mit einem Ragù (also einer Tomaten-Hackfleischsauce).

Eigenschaften
Name: Mulino Val d'Orcia PICI aus Senatore Cappelli Ur-Hartweizen
Menge: 400 g Packung
Hersteller: Mulino Val d'Orcia Azienda Lucchino Grappi
Land: Italien
Herkunft: Toskana
Zutaten: HARTWEINZENGRIEß* der Sorte Senatore Cappelli, Wasser
Zertifikat: *aus kontrolliert biologischem Anbau
Besonderheit: Anbau und Verarbeitung finden auf dem Hof der Familie Grappi statt. 
Vegetarisch: vegan
Allergen: HARTWEIZEN, glutenhaltig

Durchschnittliche Nährwertangaben:
Energie und Nährwertangaben je 100 g
Energiegehalt: 1.423 kJ/ 337 kcal
Fett: 2,4 g
- davon gesättigte Fettsäuren: 0,48 g
Kohlenhydrate: 61,9 g
- davon Zucker: 4,15 g
Eiweiss: 12,2 g
Ballaststoffe: 9,3 g
Salz: 0,005 g


Ich bestätige, dass ich min. 18 Jahre alt bin.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von diesen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Cookies und Ihren Rechten als Nutzer finden Sie in unserer Daten­schutz­erklärung und unserem Impressum.

Notwendig
Notwendige Cookies helfen dabei, eine Webseite nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation und Zugriff auf sichere Bereiche der Webseite ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.
Cookie-Name Anbieter Zweck Ablauf
PrestaShop-# shop.sanvicario.com Mit diesem Cookie können Benutzersitzungen während des Besuchs einer Website geöffnet bleiben und Bestellungen und viele weitere Vorgänge ausführen, z. B.: Datum des Hinzufügens des Cookies, ausgewählte Sprache, verwendete Währung, zuletzt besuchte Produktkategorie, zuletzt gesehene Produkte, Kundenidentifikation, Name, Vorname, verschlüsseltes Passwort, mit dem Konto verknüpfte E-Mail, Warenkorbidentifikation. 480 Std
Leistungscookies
Cookies, die speziell zum Sammeln von Daten darüber verwendet werden, wie Besucher eine Website nutzen, welche Seiten einer Website am häufigsten besucht werden oder ob sie auf Webseiten Fehlermeldungen erhalten. Diese Cookies überwachen nur die Leistung der Website, während der Benutzer mit ihr interagiert. Diese Cookies sammeln keine identifizierbaren Informationen über Besucher. Dies bedeutet, dass alle gesammelten Daten anonym sind und nur zur Verbesserung der Funktionalität einer Website verwendet werden.
Marketing
Marketing-Cookies werden verwendet, um Besuchern auf Webseiten zu folgen. Die Absicht ist, Anzeigen zu zeigen, die relevant und ansprechend für den einzelnen Benutzer sind und daher wertvoller für Publisher und werbetreibende Drittparteien sind.
Statistiken
Statistik-Cookies helfen Webseiten-Besitzern zu verstehen, wie Besucher mit Webseiten interagieren, indem Informationen anonym gesammelt und gemeldet werden.
Inhalt nicht verfügbar