Pappardelle artigianali al Bronzo, 500 g Pack, SAN VICARIO

3,99 €
Preis (DE) inkl. USt, zzgl. Versand | 25 Artikel verfügbar

0,80 €/100 g · Preis inkl. MwSt.

oko013.jpg 

Wer höchste Ansprüche an die Qualität seiner Pasta stellt, ist bei der San Vicario "Pasta artigianali" richtig. In einer kleinen Pastificio wird diese handwerkliche Pasta aus bestem Hartweizengries und Quellwasser natürlich ohne Ei hergestellt. Mehr als 60 Jahre Erfahrung garantieren aromatische Pastaerlebnisse.

Die Pappardelle Pasta artigianali wird mittels Bronzeform hergestellt, deshalb ist ihre Oberfläche rauh und nimmt die Sauce perfekt auf. Die Pappardelle-Form stammt ursprünglich aus der Toskana und Mittelitalien, hat sich aber auch in anderen Regionen Italiens verbreitet. Sie zählt zu den langen Pastaformen. Üblicherweise liegt deren Breite bei ca. 1 - 1,5 cm. Wir orientieren uns an den traditionellen Pappardelle aus den Abruzzen, wo unsere San Vicario Pappardelle auch gefertigt werden. Hier ist man sie deutlich breiter. Also haben unsere Pappardelle ganze 2,1 cm Breite. Das bringt nochmal mehr Pastageschmack in die Gerichte.

Apropos Gerichte: Klassischerweise isst man in den Abruzzen die Pappardelle mit einer Tomaten-Hackfleischsauce. Aber in den Bergen auch gerne mit Trüffeln fein abgeschmeckt.

Wichtig beim Kochen der Pappardelle: Da sie sehr breit sind, neigen sie dazu beim Kochen aneinander zu haften, oder sich am Boden des Kochtopfes anzusetzen. Daher sollten Sie in den ersten 3 - 4 Minuten nach Kochbeginn gut rühren. Damit verhindern Sie das Anhaften der Pasta.

Eigenschaften
Name: San Vicario Pappardelle Pasta artigianali aus der Bronzeform
Menge: 500 g Packung
Hersteller: Masseria San Vicario
Land: Italien
Herkunft: Abruzzen
Zutaten: HARTWEINZENGRIEß*, Wasser
Zertifikat: *aus kontrolliert biologischem Anbau
Besonderheit: die Pasta wird in der Bronzeform hergestellt und über mehr als zwei Tage hinweg schonend getrocknet
Vegetarisch: vegan
Allergen: glutenhaltig

Durchschnittliche Nährwertangaben:
Energie und Nährwertangaben je 100 g
Energiegehalt: 1.552 kJ/ 371 kcal
Fett: 1,5 g
- davon gesättigte Fettsäuren: 0,3 g
Kohlenhydrate: 74,7 g
- davon Zucker: 2,7 g
Eiweiss: 13 g
Salz: 0,015 g


Anzahl

Produktmerkmale: Pappardelle kann man mittlerweile auch in Deutschland häufiger mal in einem gut sortierten Supermakrt antreffen. In Bioqualität sind die Angebote jedoch rar gesät. Und was die Qualität angeht, gibt es große Unterschiede zwischen den industriell hergestellten Pappardelle und denen, die aus italienischen Traditionsmanufakturen stammen. Denn diese legen noch immer Wert auf ihre erstklassigen Zutaten. So verwenden wir für die San Vicario Pappardelle nur ausgesuchten Bio-Hartweizen aus italienischem Anbau. In der Pastaindustrie wird Hartweizen mittlerweile bis zu 50% aus dem Ausland importiert. Oft aus Kanada, aus der Ukraine und sogar aus Australien! Und eine schonende Zubereitung, die sich dann natürlich im Geschmack der Pasta ausdrückt, ist für industrielle Pasta viel zu aufwändig. Da geht es nur um ein möglichst billiges Massenprodukt. Qualität ist da nicht gefragt. Ohne aber hochwertigen Hartweizen einzusetzen, kommt man nicht zu einer hochwertigen Pasta. Entscheidend ist aber auch die Art der Herstellung.

Trocknungsprozess

Neben der Fertigung in Bronzeformen, die eine rauhe Oberfläche auf der Pasta erzeugen (damit haften Saucen besser!), ist vor allem der Trocknungsprozess von herausragender Bedeutung. Industriell hergestellte Pappardelle werden in kürzester Zeit (2 - 3 Stunden) unter großer Hitze (z.T. über 100°C) getrocknet. Dadurch werden wertvolle Inhaltsstoffe der Pasta zerstört. Das macht sich dann im Geschmack negativ bemerkbar. Sie schmecken aussagelos, wenig bis gar nicht nach Hartweizen. In traditionellen Pastamanufakturen geht man wesentlich sorgsamer mit der Pasta um. So werden die San Vicario Pappardelle bis zu 2 Tage langsam bei niedrigen Temperaturen getrocknet. So, wie es früher üblich war, als man noch keine Trockenkammern hatte. In der Regel steigt die Temperatur nicht über 38 - 40°C.

Hersteller: Seit über 20 Jahren ist San Vicario aktiv in Italiens Schatztruhen der Mammas und Nonnas unterwegs.  Immer auf der Suche nach Originalen, nach authentischen Spezialitäten in den Regionen Italiens. Wichtig ist, dass alle verwendeten Rohstoffe für San Vicario Spezialitäten aus biologischem Anbau stammen. Und, dass sie von erster Güte sind. Denn nur so kommt der typische Geschmack eines Lebensmittels, einer Rezeptur voll zum Ausdruck. Nur deshalb können wir auf "schönende" Zutaten wie Kräuter- und Gewürzmischungen, wie Verdickungsmittel, Zuckerstoffe und Geschmacksverstärker verzichten. Alle San Vicario Spezialitäten zeichnen sich durch ihr schmackhaftes Aroma aus. Masseria San Vicario bietet heute eine Vielzahl von Feinkostspezialitäten aus der traditionellen italienischen Küche an. Neben den erstklassigen Olivenölen aus verschiedenen Regionen Italiens, Oliven, Pesti, herausragende Aceti und Condimenti, in Öl eingelegte Gemüse, Pasta, Marmeladen, Nuss-Schokocremes und eine reiche Auswahl italienischer Weine.

Verwendungstipps: Die San Vicario Pappardelle lieben wegen ihrer breiten Form reichlich Soße. Besonders gut schmecken dazu deftige Fleischsaucen, Schmorgerichte oder Ragù aus Hackfleisch und Tomatensaucen. Je nach Landesteil, isst man Pappardelle in Mittelitalien auch gerne zu kräftigem Wildragout. Oder zu Hase und Kanninchen, selbst zu Ente und anderem Geflügel passen diese Bandnudeln ganz hervorragend. Nur sollte die Sauce keinesfalls zu fein, zu dünn, und zu geschmacksarm sein.

Wer lieber vegetarisch isst, kann sie natürlich wunderbar mit den würzigen San Vicario Tomatensaucen kombinieren. Wenn am Wochenende mal Zeit ist, kann man die Tomatensaucen dann mit individuellen Zutaten sanft und langsam köcheln lassen. So entstehen dann kräftig-aromatischen Saucen mit Gemüsen wie Wirsing, Grünkohl, Spinat oder Mangold und Pilzen. Eine Besondere Rezeptvariante sind auch Gerichte mit Trüffelsaucen, die wirklich exzellent passen.

2014
25 Artikel

Spezifische Referenzen

Ich bestätige, dass ich min. 18 Jahre alt bin.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von diesen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Cookies und Ihren Rechten als Nutzer finden Sie in unserer Daten­schutz­erklärung und unserem Impressum.

Notwendig
Notwendige Cookies helfen dabei, eine Webseite nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation und Zugriff auf sichere Bereiche der Webseite ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.
Cookie-Name Anbieter Zweck Ablauf
PrestaShop-# shop.sanvicario.com Mit diesem Cookie können Benutzersitzungen während des Besuchs einer Website geöffnet bleiben und Bestellungen und viele weitere Vorgänge ausführen, z. B.: Datum des Hinzufügens des Cookies, ausgewählte Sprache, verwendete Währung, zuletzt besuchte Produktkategorie, zuletzt gesehene Produkte, Kundenidentifikation, Name, Vorname, verschlüsseltes Passwort, mit dem Konto verknüpfte E-Mail, Warenkorbidentifikation. 480 Std
Leistungscookies
Cookies, die speziell zum Sammeln von Daten darüber verwendet werden, wie Besucher eine Website nutzen, welche Seiten einer Website am häufigsten besucht werden oder ob sie auf Webseiten Fehlermeldungen erhalten. Diese Cookies überwachen nur die Leistung der Website, während der Benutzer mit ihr interagiert. Diese Cookies sammeln keine identifizierbaren Informationen über Besucher. Dies bedeutet, dass alle gesammelten Daten anonym sind und nur zur Verbesserung der Funktionalität einer Website verwendet werden.
Marketing
Marketing-Cookies werden verwendet, um Besuchern auf Webseiten zu folgen. Die Absicht ist, Anzeigen zu zeigen, die relevant und ansprechend für den einzelnen Benutzer sind und daher wertvoller für Publisher und werbetreibende Drittparteien sind.
Statistiken
Statistik-Cookies helfen Webseiten-Besitzern zu verstehen, wie Besucher mit Webseiten interagieren, indem Informationen anonym gesammelt und gemeldet werden.
Inhalt nicht verfügbar