CUTURI 1881 | TUMÀ Primitivo IGT Puglia, 2019

12,95 €
Preis (DE) inkl. USt, zzgl. Versand | 32 Artikel verfügbar

17,22 €/1 l · Preis inkl. MwSt.

oko013.jpg  

Die Masseria Cuturi 1881 stellt hier einen hervorragenden Primitivo aus Manduria vor. Nur wenige Hundert Meter vom ionischen Meer entfernt wachsen die Primitivoreben auf dieser alten Masseria aus dem 18. Jahrhundert. Und das Meer beeinflusst auch die Charakteristik dieses Weines: in der Nase die typischen Noten nach dunkler Kirsche und Waldbeeren, ergänzt um feine Nuancen nach Lakritz, Süßholz und Gewürzen. Charmant und elegant am Gaumen, seidig in der Struktur, füllig und sehr harmonisch, dazu Tannine, die vernehmlich aber perfekt eingebunden sind.

Übrigens: Don Tommaso (=TUMÀ) war es, der auf seiner Masseria Cuturi 1881 als erster eine Primitivorebe in Manduria pflanzte. Und wie immer, war auch hier eine Frau im Spiel. Nämlich seine Ehefrau Bianca aus Altamura in Apulien. Denn sie hatte er 1880 geheiratet, und als Mitgift brachte Bianca ein paar Primitivorebstöcke in die Ehe ein. 1881 wurden sie auf der Masseria Cuturi gepflanzt. Damit war dies die erste Stelle, an der in Manduria überhaupt Primitivo angebaut wurde. Und schnell erreichte um die Jahrhundertwende dieser Primitivo die Herzen der Weinliebhaber in der ganzen Welt.

Rebsorte: 100% Primitivo | Alkoholgehalt: 14,5 % | Anbaugebiet: Südlich von Manduria in Meeresnähe auf sandig-/lehmigem Boden mit deutlichen Geröllanteilen angebaut | Herstellung: Ernte etwa Mitte September, handselektiert an der Rebe, nach der Ernte bei 22 – 28°C Mazeration. Der Ausbau erfolgt nur im INOX-Stahltank, also ohne Holzbeeinflussung | Beschreibung: In der Nase die typischen Noten nach dunkler Kirsche und Waldbeeren, ergänzt um feine Nuancen nach Lakritz, Süßholz und Gewürzen. Charmant und elegant am Gaumen, seidig in der Struktur, füllig und sehr harmonisch, dazu Tannine, die vernehmlich aber perfekt eingebunden sind | Trinktemperatur: 16 - 18° C | Gastronomische Empfehlung: zu gut gewürzten Gerichten wie dunkle Bohnen, überhaupt Eintopf oder Auflauf mit Hülsenfrüchten, zu Fleischragù, zu Braten und zu Ofengerichten | Verschluss: Naturkorken | Vegan: ja | Enthält Sulfite

Auszeichnungen:
Internationaler Bioweinpreis 2020: SILBER (86 Punkte)


Anzahl

Masseria Cuturi 1881

Manduria, Apulien

Camilla Rossi-Chauvenet übernahm im Jahr 2006 die Masseria Cuturi südlich von Manduria, nur wenige Hundert Meter vom Ionischen Meer. Der Zustand des Anwesens war eher desolat. Doch das Wichtigste war für Camilla, die Primitivoreben wieder in einen ertragreichen Zustand zu bringen. Erfahrung im Weinbau war in der Familie bereits von ihrem Weingut im Valpolicella im Norden Italiens verfügbar. Auf rund 300 Hektar Fläche stehen rund 40 ha Reben der Sorten Primitivo, Negroamaro und Fiano Minutolo. Dazu bis zu 500 Jahre alte Olivenbäume, reichlich Wald und auch ärchäologisch wertvolle Funde aus der Messapierzeit, einige hundert Jahre vor Christus. Camillas Ziel ist es, diesem alten Land Cuturi wieder eine Seele zu geben. Daher baut sie die Masseria nun schon über Jahre hinweg mit Zimmern und Suiten aus, um neben der biologischen Weinproduktion auch andere Menschen an der Einzigartigkeit dieses Gutes teilhaben lassen zu können.

  

Heute ist Valentino Ciarla der Oenologe des Familienwein-gutes. Das heiße mediterrane Klima, der anhaltende Sonnen-schein, die kühlen Brisen vom nahen Meer, all das sorgt für perfekte Voraussetzungen für Weinbau. Hinzu kommt ein außergewöhnlicher Boden, der eine Tendenz zu Kreidekalk und eisenreichen quaternären Ablagerungen hat. Damit bekommt der Wein eine gute Mineralitätsausstattung, die für die Region Manduria nicht selbstverständlich ist. 

Welche Bedeutung aber hat die Jahreszahl „1881“ hinter dem Namen der Masseria?  Damals heiratet ein edler Mann aus Manduria, Don Tommaso Schiavoni Tafuri die Gräfin Sabini di Altamura. Sie brachte als Mitgift einige Primitivoreben in die Ehe ein. Diese Traube war dafür bekannt, dass sie früher reift als alle anderen Rotweine. Don Tommaso baute diesen Wein auf der damals rund 100 Jahre alten Masseria Cuturi Farm an, die er übernommen hatte. Damit war es der erste, belegte Anbau von Primitivo-Trauben in Manduria. Die Ergebnisse übertrafen alle Erwartungen: sein Primitivo di Manduria war vollmundig und stärker als andere apulische Rotweine und einige Jahre später hatte er viel Erfolg mit diesem kraftvollen Wein. Der Primitivo di Manduria  gilt als einer der besten und am meisten geschätzten Rotweine in Italien zusammen mit Barolo, Amarone und Brunello.

7266
32 Artikel

Datenblatt

Weinfarbe:
rot
Länder:
Italien
Regionen:
Apulien
Rebsorten rot:
Primitivo
Besondere Eigenschaften:
Vegan
Italienische Winzernamen:
Masseria Cuturi 1881, Puglia

Spezifische Referenzen

Ich bestätige, dass ich min. 18 Jahre alt bin.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von diesen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Cookies und Ihren Rechten als Nutzer finden Sie in unserer Daten­schutz­erklärung und unserem Impressum.

Notwendig
Notwendige Cookies helfen dabei, eine Webseite nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation und Zugriff auf sichere Bereiche der Webseite ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.
Cookie-Name Anbieter Zweck Ablauf
PrestaShop-# shop.sanvicario.com Mit diesem Cookie können Benutzersitzungen während des Besuchs einer Website geöffnet bleiben und Bestellungen und viele weitere Vorgänge ausführen, z. B.: Datum des Hinzufügens des Cookies, ausgewählte Sprache, verwendete Währung, zuletzt besuchte Produktkategorie, zuletzt gesehene Produkte, Kundenidentifikation, Name, Vorname, verschlüsseltes Passwort, mit dem Konto verknüpfte E-Mail, Warenkorbidentifikation. 480 Std
Leistungscookies
Cookies, die speziell zum Sammeln von Daten darüber verwendet werden, wie Besucher eine Website nutzen, welche Seiten einer Website am häufigsten besucht werden oder ob sie auf Webseiten Fehlermeldungen erhalten. Diese Cookies überwachen nur die Leistung der Website, während der Benutzer mit ihr interagiert. Diese Cookies sammeln keine identifizierbaren Informationen über Besucher. Dies bedeutet, dass alle gesammelten Daten anonym sind und nur zur Verbesserung der Funktionalität einer Website verwendet werden.
Marketing
Marketing-Cookies werden verwendet, um Besuchern auf Webseiten zu folgen. Die Absicht ist, Anzeigen zu zeigen, die relevant und ansprechend für den einzelnen Benutzer sind und daher wertvoller für Publisher und werbetreibende Drittparteien sind.
Statistiken
Statistik-Cookies helfen Webseiten-Besitzern zu verstehen, wie Besucher mit Webseiten interagieren, indem Informationen anonym gesammelt und gemeldet werden.
Inhalt nicht verfügbar